2 Januar 2024

Skiegebiete im BeO-Land – von „sehr zufrieden“ bis zu stehenden Liften

W├Ąhrend dem man in machen Skigebieten ├Ąusserst zufrieden mit dem Betrieb ist, konnten andere ├╝ber die Festtage gar nicht erst fahren. So war es beispielsweise bei den Grimialpbahnen. Nach einem verheissungsvollen Start am 9. und 10. Dezember kamen Wetterpech und eine technische Panne ins Spiel und so musste das Skigebiet nach nur zwei Tagen wieder schliessen. Der erhoffte Festtagsbetrieb viel auch mit wieder funktionierender Technik danach ins Wasser, wie die Verwaltungsr├Ątin Pamela Ulmann gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt.

Besser erging es den Sportbahnen Jaunpass, welche einer von zwei Skiliften nun durchgehend ├╝ber die Feiertage offen halten konnte. Besonders mit dem Blick auf die letzte schwierige Saison sei man sehr zufrieden mit den Festtagen und den G├Ąstezahlen, wie der Verwaltungsratspr├Ąsident Hans Niederhauser zu Radio BeO sagt. Beide Skigebiete hoffen nun auf einen erneuten K├Ąlteeinbruch mit m├Âglicht viel Schnee. F├╝r eine erfolgreiche Saison braucht es n├Ąmlich noch den einen oder anderen sch├Ânen Betriebstag. So erkl├Ąrt Hans Zimmermann, dass es f├╝r eine positive Bilanz mindestens 60 Tage mit gen├╝gend Schnee und gutem Wetter brauche.

(text:chl/bild:unsplash)