25 Mai 2023

Kampf gegen Barrage bleibt in der Super League offen

Eine Halbzeit lang tut der FC Sion alles f├╝r den ersten Heimsieg seit Mitte Oktober. Schliesslich unterliegen die Walliser zu zehnt dem FC Luzern aber verdient 1:2.

Der FC Sion k├Ąmpfte, spielte diszipliniert und war effizient – aber zu seinem Pech nur 45 Minuten lang. Deshalb bleiben die Sittener vor der letzten Runde Letzter und auf Kurs Richtung Barrage.

AUch der FC Winterthur verliert am zweitletzten Spieltag zuhause gegen den FC Z├╝rich 0:2, kann aber weiter auf den direkten Ligaerholt hoffen. Weil Sion gegen Luzern nach F├╝hrung verliert, geht der Aufsteiger mit einem Punkt Vorsprung nicht als Letzter ins Finale.

(text:chl&sda/bild:sda)