1 September 2021

Sigriswil: Wie weiter mit der Poststelle?

Die Schweizerische Post will die Poststelle in Sigriswil ├╝berpr├╝fen. Die Kundenfrequenz ist gesunken, Ein- wie auch Auszahlungen haben abgenommen. Sigriswil ist damit nicht alleine – von Aarau bis Z├╝rich geht es damit fast allen Poststellen gleich, die Digitalisierung macht viele Filialdienstleistungen zunehmend redundant. Die Post verfolgt seit einiger Zeit die Strategie, ihr Dienstleistungsangebot vor Ort abzubauen. Das f├╝hrt zu verk├╝rzten ├ľffnungszeiten oder der Partnerschaft mit einem externen Unternehmen, etwa dem Dorfladen. Gleich soll es nun der Poststelle in Sigriswil gehen. Zur Auswahl stehen der Weiterbetrieb der Poststelle mit k├╝rzeren ├ľffnungszeiten oder die Poststelle in ein bestehendes Gesch├Ąft zu integrieren.

Die Post hat an einer entsprechenden Info-Veranstaltung am Dienstag die Sigriswiler Bev├Âlkerung ├╝ber die beiden Varianten orientiert und sich den Fragen der Bev├Âlkerung gestellt. Diese bezogen sich in erster Linie darauf, was bei den beiden Varianten noch m├Âglich sei und was nicht, erz├Ąhlt der Sigriswiler Gemeindepr├Ąsident Anton Amb├╝hl im Gespr├Ąch mit Radio BeO. Bei der durchgef├╝hrten Konsultationsabstimmung zu den beiden Varianten sei das Resulat gut 50-50 ausgefallen. Der Gemeinderat werde sich nun die Faktenlage noch einmal ansehen, sich nochmals mit den Verantwortlichen der Post zusammensetzen um die f├╝r die Sigriswiler Bev├Âlkerung beste Variante ausfindig zu machen und der Post dann den entsprechenden Antrag zu unterbreiten. Punkto Zukunft Poststelle Sigriswil sei also noch alles offen, h├Ąlt Amb├╝hl abschliessend fest.

(text:cs/bild:interlaken tourismus)