17 Januar 2024

Selenskyj trifft sich mit Polens Pr├Ąsident Duda in Davos

Polens Pr├Ąsident Andrzej Duda hat sich mit seinem ukrainischen Amtskollegen Wolodymyr Selenskyj in Davos ├╝ber einen Besuch des polnischen Premiers Donald Tusk in Kiew verst├Ąndigt. Duda habe Selenskyj die anhaltende Unterst├╝tzung seines Landes zugesichert, schrieb die polnische Pr├Ąsidialkanzlei am Dienstagabend auf der Plattform X (vormals Twitter). ├ťber Details k├Ânne sich der ukrainische Pr├Ąsident mit Tusk „in ein paar Tagen in Kiew“ austauschen.

Zuletzt hatte es zwischen beiden Nachbarl├Ąndern Verstimmungen gegeben. So hatten polnische Fuhrunternehmer mehr als zwei Monate lang mehrere Grenz├╝berg├Ąnge blockiert, um gegen die billigere Konkurrenz aus der Ukraine zu protestieren. Dar├╝ber hinaus gab es zwischen Warschau und Kiew Streit um die Zulassung ukrainischer Agrarprodukte.

Selenskyj hatte auf dem Weltwirtschaftsforum im Schweizer Kurort Davos noch einmal bei der internationalen Gemeinschaft f├╝r eine st├Ąrkere Unterst├╝tzung der Ukraine in ihrem Abwehrkampf gegen den russischen Angriffskrieg geworben. Bez├╝glich seines Treffens mit Duda sprach er von einer Abstimmung beider L├Ąnder vor dem Nato-Gipfel in Washington. Die Ukraine will der Milit├Ąrallianz beitreten und wird in dem Anliegen von Polen unterst├╝tzt. Zudem habe er Duda ├╝ber die aktuelle Lage an der Front informiert, teilte Selenskyj auf seinem Telegram-Kanal mit.

(text:sda/bild:keystone)