28 November 2022

Selenskyj stellt auf harten Winter ein

Die ukrainische Armee bereite sich auf die Abwehr von weiterem Beschuss vor, sagte Selenskyj. „Russland versucht in diesem Winter, die K├Ąlte gegen die Menschen einzusetzen“, meinte er zudem mit Blick auf die gezielten Angriffe Moskaus auf ukrainische Strom- und W├Ąrmekraftwerke. Der Staatschef rief die Ukrainer auf, hilfsbed├╝rftige Mitmenschen in der kalten Jahreszeit besonders zu unterst├╝tzen. Nun sei Zusammenhalt gefragt. „Zusammen werden wir alles ├╝berstehen.“

Mehr als neun Monate nach dem Beginn des russischen Angriffskriegs toben etwa in der ostukrainischen Region Donezk besonders heftige K├Ąmpfe. Viele ukrainische Haushalte sind bei eisigen Temperaturen zeitweise oder sogar komplett ohne Heizung, Strom und Wasser.

Aus der k├╝rzlich befreiten Gebietshauptstadt Cherson im S├╝den wurden weitere Fortschritte bei der unter russischer Besatzung fast komplett zerst├Ârten Stromversorgung gemeldet. Mittlerweile seien rund 17 Prozent der Haushalte wieder ans Elektrizit├Ątsnetz angeschlossen, teilte Gebietsgouverneur Jaroslaw Januschewytsch mit. Der Vizechef des Pr├Ąsidialamtes, Kyrylo Tymoschenko, ver├Âffentlichte auf Telegram ein im Dunkeln aufgenommenes Foto, auf dem einzelne erleuchtete H├Ąuserfenster zu sehen sind.

(text:sda/bild:sda)