29 Mai 2023

Selenskyj richtet Kampfansage an Moskau

Der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj hat den Sturz der russischen F├╝hrung nach einer von ihm prognostizierten Niederlage in ihrem Angriffskrieg vorausgesagt. “Kiew und alle unsere St├Ądte, unsere gesamte Ukraine werden den Schlusspunkt unter die Geschichte des Moskauer Despotismus setzen, der viele verschiedene V├Âlker ├╝ber sehr lange Zeit hinweg versklavt hat”, sagte er am Sonntag in seiner t├Ąglichen Videoansprache.

Der Staatschef war dabei nicht wie ├╝blich in einem abgeschirmten Raum, sondern im Abendlicht auf der Strasse vor dem Pr├Ąsidentenb├╝ro in Kiew zu sehen. Der Auftritt im Freien d├╝rfte am Tag des Stadtgeburtstags von Kiew auch ein Zeichen an Moskau gewesen sein, dass sich die Ukrainer keine Angst einjagen lassen wollen.

Der ukrainischen Flugabwehr sei es gelungen, einen der gr├Âssten russischen Drohnenangriffe seit Kriegsbeginn fast v├Âllig abzuwehren, sagte Selenskyj. Russland habe so versucht, den Kiewern den Stadtgeburtstag zu verderben. Doch Kiew habe in seiner Geschichte schon verschiedenste Gr├Ąueltaten ├╝berlebt und werde auch die Angriffe der Russen ├╝berstehen und diesen die Eroberung nicht erm├Âglichen, sagte der 45-J├Ąhrige. Seinen Worten nach k├Ânnen Waffen wie die Shahed-Drohnen Russlands Machthaber nicht retten. Weil Russland das Leben und die Kultur verachte, k├Ânne es den Krieg nur verlieren, prognostizierte er.

(text:sda/bild:sda)