12 November 2022

Selenskyj feiert Vormarsch auf Cherson

Nach dem Abzug der russischen Soldaten hat der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj von einem weiteren Vorr├╝cken der eigenen Truppen auf die Gebietshauptstadt Cherson im S├╝den des Landes berichtet. „Heute ist ein historischer Tag“, sagte Selenskyj in seiner t├Ąglichen Videoansprache am Freitagabend. Zugleich muss sein Land das gerade erst zur├╝ckeroberte Gebiet bereits gegen neue russische Angriffe verteidigen.

Die EU will unterdessen den vom Krieg schwer betroffenen ukrainischen Frachtverkehr finanziell unterst├╝tzen. Angesichts einer drohenden Nahrungsmittelknappheit rufen die Vereinten Nationen L├Ąnder weltweit dazu auf, Hindernisse f├╝r den Export von D├╝ngemitteln aus Russland zu beseitigen. Russland wiederum belegt weitere 200 US-Amerikaner mit Einreiseverboten. Samstag ist der 262. Tag des Krieges.

(text:sda/bild:unsplash)