11 Mai 2024

Selenskyj: Brauchen Waffen gegen Russen-Offensive

Die russische Armee scheint die von den ukrainischen Verteidigern erwartete Grossoffensive im Mai begonnen zu haben: ├ťber die Landesgrenze hinweg greifen starke russische Kr├Ąfte an – mit dem operativen Ziel, die ostukrainische Millionenstadt Charkiw zu erobern. Die Offensive sei nicht ├╝berraschend gekommen, erkl├Ąrte der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj in seiner Videoansprache am Freitagabend. „Wir kennen die St├Ąrke der Truppen des Besatzers und sehen ihren Plan“, sagte er. „Unsere Soldaten, unsere Artillerie und unsere Drohnen reagieren auf die Besatzer.“ In einem ersten Ansturm konnten die russischen Einheiten vier kleinere D├Ârfer unmittelbar hinter der Grenze erobern.

Die Ukraine verteidigt sich seit mehr als zwei Jahren gegen den russischen Angriffskrieg. Um den j├╝ngsten Grossangriff erfolgreich abzuschlagen, ben├Âtige das Land nun Unterst├╝tzung aus dem Ausland. „Was wirklich hilft, sind die Waffen, die tats├Ąchlich in die Ukraine gebracht werden, und nicht nur angek├╝ndigte Pakete“, sagte Selenskyj.

(text:sda/bild:keystone)