7 April 2023

Selenskyj besteht auf Befreiung der Krim von russischer Besatzung

Der ukrainische Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj hat die Befreiung der Schwarzmeer-Halbinsel Krim von der russischen Besatzung als alternativlos bezeichnet. „Die Welt sollte wissen: Respekt und Ordnung werden erst in die internationalen Beziehungen zur├╝ckkehren, wenn die ukrainische Flagge wieder auf die Krim zur├╝ckkehrt“, sagte Selenskyj in einer am Samstagabend bei Twitter verbreiteten Nachricht. Unter russischer Flagge machten sich hingegen derzeit Repressionen, Mord, Krieg und das B├Âse breit, sagte Selenskyj in einem ebenfalls am Abend ver├Âffentlichten Video.

„Die De-Okkupation der Krim ist alternativlos nicht nur f├╝r die Ukraine, sondern f├╝r die gesamte Welt. Davon bin ich ├╝berzeugt“, sagte Selenskyj in dem Video von einem Treffen mit muslimischen Milit├Ąrangeh├Ârigen, darunter auch Vertreter der Krim-Tataren. Anlass war das Fastenbrechen im Ramadan.

Wie die Ukraine die territoriale Unversehrtheit anderer Staaten sch├Ątze, verlange das Land auch Respekt gegen├╝ber seiner Souver├Ąnit├Ąt, sagte Selenskyj mit Blick auf einen Vorschlag von Brasiliens Pr├Ąsident Luiz In├ício Lula da Silva, Kyjiw k├Ânnte f├╝r einen Frieden mit Moskau auf die Krim verzichten. „Unser ganzer Osten, S├╝den, alle unsere Gemeinschaften, alle unsere Menschen gleichfalls verdienen es zu leben und frei zu leben“, sagte Selenskyj.

Viele Krim-Tataren haben die Halbinsel aus Angst vor politischer Verfolgung verlassen. Zahlreiche Angeh├Ârige der muslimischen Minderheit sitzen in russischer Haft. Die Krim hat zudem eine grosse Gemeinschaft von Tataren, die sich mit den russischen Beh├Ârden arrangiert haben. Selenskyj betonte, dass die Welt erst wieder in Frieden und Ruhe leben werde, wenn der Aggressor Russland besiegt werde und die Krim zur Ukraine zur├╝ckkehre.

Russland hatte die Krim 2014 nach dem Sturz des ukrainischen Pr├Ąsidenten Viktor Janukowitsch annektiert. Auf Pl├Ąne der Ukraine, sich die Halbinsel zur├╝ckzuholen, reagierte die Atommacht mit der Drohung, alle ihr zur Verf├╝gung stehenden Mittel einzusetzen, um eine R├╝ckeroberung zu verhindern.

(text:sda/bild:keystone)