23 MĂ€rz 2023

SCL Tigers gewinnen in extremis Spiel 5 gegen Ajoie

Den SCL Tigers fehlt nur noch ein Sieg zum Klassenerhalt in der National League. Die Emmentaler schlagen Ajoie in extremis 3:2 nach VerlĂ€ngerung und fĂŒhren auch in der Serie mit 3:2.

Pascal Berger, einst Captain bei den Tigers, gelang nach 78:22 Minuten das 3:2-Siegtor. Sami Lepistö bereitete das Siegestor mit einem Weitschuss vor. Der Finne Lepistö hatte fĂŒr die SCL Tigers erst drei Minuten vor Schluss ausgeglichen und entpuppte sich so definitiv als Matchwinner fĂŒr Langnau.

In der regulĂ€ren Spielzeit deutete bis vier Minuten vor Schluss (!) alles auf den dritten Sieg hintereinander von Ajoie hin. Die Jurassier fĂŒhrten dank zwei Goals von FrĂ©dĂ©rik Gauthier 2:0, und Goalie Tim Wolf, der schon in den Spielen 3 und 4 das Fundament fĂŒr die Siege Ajoies gelegt hatte, glĂ€nzte wieder phĂ€nomenal.

Innerhalb von 70 Sekunden realisierten Matthias Rossi und Sami Lepistö fĂŒr die SCL Tigers aber den kaum mehr fĂŒr möglich gehaltenen Ausgleich vom 0:2 zum 2:2.

Vor dem Umschwung vom 0:2 zum 3:2 realisierte Langnau in den Spielen 3 (1:3), 4 (1:2) und 5 wĂ€hrend 176 Minuten bloss zwei Tore aus 98 TorschĂŒssen. Doch dann knackten die SCL Tigers die Goalie-Festung Tim Wolf. 14 TorschĂŒsse genĂŒgten fĂŒr die Wende vom 0:2 zum 3:2.

(text:sda/symbolbild:unsplash)