25 Februar 2024

Schweizerin bei Verkehrsunfall in Tansania verletzt -25 Tote

In Tansania sind mindestens 25 Menschen bei einem schweren Verkehrsunfall ums Leben gekommen. 21 weitere Menschen wurden am Samstag verletzt, wie die Behörden des ostafrikanischen Landes mitteilten. Unter den Verletzten ist laut dem Aussendepartement (EDA) in Bern auch eine Schweizerin.

Auslöser des UnglĂŒcks in der nördlichen Region Arusha soll ein Lastwagen gewesen sein, der nicht gebremst habe und mit zwei Bussen und einem Auto vor ihm kollidierte. Nach dem Fahrer des Lastwagens wurde zunĂ€chst noch gefahndet. Gegen ihn sollen rechtliche Schritte eingeleitet werden.

Tansanias PrĂ€sidentin Samia Suluhu Hassan habe angeordnet, dass alle Verletzten kostenlos behandelt wĂŒrden, sagte Tansanias Gesundheitsminister Godwin Mollel am Sonntag.

Verkehrssicherheit ist in Tansania ebenso wie in vielen anderen afrikanischen LÀndern ein Thema. Im vergangenen Jahr zÀhlte das Land mit rund 67 Millionen Einwohnern nach Behördenangaben 1550 Verkehrstote.

(text:sda/bild:unsplash)