12 November 2023

Schweizer verlieren auch gegen Tschechien

Das Schweizer Nationalteam beendet den Karjala Cup in Tampere punktelos. Nach den Niederlagen gegen Finnland (0:4) und Schweden (3:4) verlor die Mannschaft von Trainer Patrick Fischer auch gegen Turniersieger Tschechien, und zwar 0:1.

Die Schweizer zeigten gegen die OsteuropĂ€er die beste Leistung an diesem Turnier, besonders stark spielten sie im Mitteldrittel. Sie belohnten sich jedoch nicht fĂŒr den grossen Aufwand. Einem Treffer am nĂ€chsten kamen Sven Senteler (31.) und Dario Simion (45.), die jeweils an der Torumrandung scheiterten. In der 23. Minute brachte Marco Lehmann in Unterzahl alleine vor dem tschechischen Keeper Dominik Pavlat den Puck nicht im GehĂ€use unter. Wenige Sekunden vor dem Ende vergab Calvin ThĂŒrkauf freistehend aus kurzer Distanz.

Die drei Powerplays der Schweizer sahen zwar ebenfalls gut aus, doch schaute auch in diesen nichts ZĂ€hlbares heraus. So wurde ihnen eine dumme Strafe von Calvin ThĂŒrkauf in der offensiven Zone zum VerhĂ€ngnis. Radan Lenc nutzte in der 18. Minute die Überzahl zum einzigen Treffer der Partie, wobei ihm die Schweizer vor dem Tor zu viel Platz liessen.

(text:sda/bild:keystone/sda)