21 Januar 2022

Schweizer streben weitere Podestpl├Ątze an

Die Schweizer wollen am Freitag in der ersten von zwei Abfahrten von Kitzb├╝hel ihre Podest-Serie fortsetzen. In diesem Winter war in jeder der bisher sechs gefahrenen Abfahrten mindestens ein Schweizer in den Top 3 klassiert. Allerdings fehlt in der K├Ânigsdisziplin noch ein Sieg. Beat Feuz geh├Ârt nach seinem Kitzb├╝heler Doppelsieg im Vorjahr sowie den vier Podestpl├Ątzen in dieser Saison zu den Top-Favoriten.

Aus Schweizer Sicht ist auch Niels Hintermann zu beachten, der in diesem Winter auch schon zwei Mal auf dem Podest stand und der in den beiden Trainings der schnellste Schweizer war. Der Norweger Aleksander Kilde hat als einziger in dieser Saison schon zwei Abfahrten gewonnen. In Kitzb├╝hel war er aber noch nie besser als Sechster. Die zweite Abfahrt findet am Sonntag statt, einen Tag nach dem Slalom.

(text&bild:sda)