10 August 2023

Schweizer Seilbahnen ziehen f├╝r Sommer positive Zwischenbilanz

Die Schweizer Seilbahnen sind gut in die erste H├Ąlfte der Sommersaison 2023 gestartet. Profitieren konnten vor allem Betriebe in der Zentralschweiz und dem Berner Oberland.

Insgesamt transportierten Schweizer Seilbahnen in den Monaten von Mai bis Juli 9 Prozent mehr G├Ąste als in Vorjahreszeitraum, wie der Verband Seilbahnen Schweiz am Donnerstag anhand einer Erhebung bei 60 Mitgliedern aus dem gesamten Land mitteilte. Der Umsatz f├╝r den Personentransport zog dabei sogar um 14 Prozent an.

“Besonders erfolgreich verl├Ąuft die Saison aktuell in grossen Destinationen mit bekannten Ausflugsbergen, die besonders stark in den Fernm├Ąrkten aktiv sind,” sagte Berno Stoffel, Direktor von Seilbahnen Schweiz. Dies tritt vor allem auf die Zentralschweiz und das Berner Oberland zu, welche die Zahl der Ersteintritt um 21 beziehungsweise 16 Prozent steigern konnten.

Etwas schwerer laufe es hingegen f├╝r Betriebe, die sich vor allem an den Inlandsmarkt und das benachbarte Ausland fokussieren. So ging etwa die Zahl der transportierten G├Ąste in den Regionen Ostschweiz (-9 Prozent), Graub├╝nden (-6 Prozent) sowie Waadtl├Ąnder und Freiburger Alpen (-2 Prozent) einstellig zur├╝ck. “Insgesamt sind wir aber sehr zufrieden,” res├╝mierte Stoffel.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)