4 Dezember 2022

Murtensee wegen Fällmittel-Knappheit bedroht

Ein anhaltender Mangel an F√§llmitteln bedroht Schweizer Gew√§sser. Als erste Massnahme pr√ľft der Bund, ob einzelne Abwassereinigungsanlagen deren Einsatz reduzieren k√∂nnen, ohne die Gew√§sserschutzverordnung zu verletzen.

Besonders gef√§hrdet sind Gew√§sser, die heute schon einen zu hohen Phosphor-Gehalt aufweisen, wie etwa der Greifensee, Baldeggersee und Murtensee, teilte das Bundesamt f√ľr Umwelt (Bafu) auf Anfrage der Nachrichtenagentur Keystone-SDA mit. Es best√§tigte damit einen Bericht der „NZZ am Sonntag“. Sollte sich die F√§llmittel-Knappheit weiter zuspitzen, k√∂nnten laut Bafu etwa grosse Teile dieser Seen f√ľr Fische und andere Tiere unbewohnbar werden.

Mit den sogenannten F√§llmitteln binden die Abwasserreinigungsanlagen (ARA) Phosphor aus dem Abwasser, um den Sauerstoffgehalt der Gew√§sser stabil zu halten und daf√ľr zu sorgen, dass sie f√ľr Fische und andere Tiere eine Lebensgrundlage bilden.

(text:pd&aw/bild:archiv)