17 Juli 2023

Schweizer Grosskonzerne suchen etwas weniger Personal

Schweizer Grosskonzerne haben im Juli weniger offene Stellen ausgeschrieben: Insgesamt haben die 50 gr├Âssten Unternehmen aktuell 8561 Stellenangebote auf ihren Webseiten aufgeschaltet, das sind 1,7 Prozent weniger als im Juni und 7,4 Prozent weniger als vor einem Jahr.

Weniger Stellen offen als noch im Juni haben etwa die Migros (-11,6%), Implenia (-24,5%) und Nestl├ę (-14,9%). Dies zeigt eine Auswertung der Stellenausschreibungen, die das Jobportal Indeed regelm├Ąssig f├╝r die Nachrichtenagentur AWP durchf├╝hrt.

Dagegen haben etwa die Fenaco Genossenschaft (+9,3%), die SBB (+26,5%) und Coop (7,7%) mehr Stellen ausgeschrieben. Gefragt sind vor allem F├╝hrungskr├Ąfte und Logistiker.

Im l├Ąngerfristigen Vergleich hat die Intensit├Ąt der Personalsuche bei den Grossunternehmen in den vergangenen Monaten deutlich nachgelassen. Letzten Herbst, als die Zahl der offenen Stellen besonders hoch war, standen ├╝ber 11’000 Jobinserate auf den Websites der Unternehmen. Seither ist die Zahl der Stellenangebote kontinuierlich zur├╝ckgegangen.

(text:sda/bild:keystone)