9 Juni 2022

Schweizer Fussballer wollen gegen Spanien eine Reaktion zeigen

Nach dem missglĂŒckten Auftakt in die Nations League mit den zwei Niederlagen in Tschechien und in Portugal hat die Schweizer Nationalmannschaft im Heimspiel gegen Spanien am Donnerstag im Stade de GenĂšve in Genf etwas gutzumachen.

Nach der Schmach von Lissabon, wo die Schweiz mit 0:4 unterlag, dĂŒrfte Murat Yakin im ersten von zwei Heimspielen wieder auf seine beste Formation setzen. Yann Sommer, Silvan Widmer, Remo Freuler, Noah Okafor und Breel Embolo kehren zurĂŒck, ob die zuletzt verletzten Manuel Akanji und Nico Elvedi von Beginn an spielen können, entscheidet sich erst kurzfristig.

Mit Spanien hat die Schweiz noch eine Rechnung offen. Den EM-Viertelfinal im letzten Sommer verlor sie gegen den dreifachen Europameister erst im Penaltyschiessen, nachdem es nach 120 Minuten 1:1 gestanden hatte. Auch den Spaniern ist der Start in die Kampagne nicht wunschgemĂ€ss geglĂŒckt. Das Team von Luis Enrique spielte zuhause gegen Portugal und in Tschechien nur unentschieden.

(text&bild:sda)