26 Dezember 2022

Schweizer Exploit gegen Finnland

Die Schweizer Nachwuchs-Eishockeyaner starten mit einem 3:2-Sieg nach Verl├Ąngerung hervorragend in die U20-WM in Kanada.

Nach nur 41 Sekunden der Verl├Ąngerung war es Attilio Biasca, der Captain der Schweizer U20-Nati und des kanadischen Juniorenteams Halifax Mooseheads, der die Partie entschied. Die zwei Punkte gegen den steten Medaillenanw├Ąrter Finnland waren so nicht budgetiert, aber durchaus verdient.

Nur einmal lagen die Schweizer im R├╝ckstand, nach 23 Minuten und dem 0:1 durch Konsta Kapanen. Noch im Mitteldrittel gelang aber Lorenzo Canonica, der ebenfalls in einer kanadischen Juniorenliga spielt, der Ausgleich. Dass auch heimisches Schaffen gut f├╝r Tore ist, demonstrierte Jeremy Jabola vom SC Bern mit dem 2:1 nach knapp f├╝nf Minuten im Schlussdrittel. Diese F├╝hrung hatte nur dreieinhalb Minuten Bestand, sonst h├Ątten es sogar drei Z├Ąhler werden k├Ânnen.

Den ├╝berraschenden Erfolg gilt es bereits am Dienstag zu best├Ątigen, wenn das Team von Cheftrainer Marco Bayer auf das schw├Ącher eingestufte Lettland trifft. Ein weiterer Sieg w├╝rde die T├╝r zu den angestrebten Viertelfinals bereits weit ├Âffnen.

(text:sda/bild:unsplash)