25 November 2021

Schweizer Curlerinnen trotz klarem Sieg ausgeschieden

Die Schweizer Curlerinnen um Skip Silvana Tirinzoni verpassen an den Europameisterschaften in Lillehammer die Halbfinals.

Trotz eines abschliessenden 10:1-Siegs in der Round Robin gegen Italien und trotz der guten Bilanz von 6:3 Siegen m├╝ssen sich die zweifachen Weltmeisterinnen mit dem 5. Platz begn├╝gen.

Die Schweizerinnen w├Ąren weitergekommen, wenn Deutschland das letzte Spiel gegen Tschechien verloren h├Ątte. Aber die Deutschen um Skip Daniela Jentsch fuhren ihrerseits einen deutlichen Sieg (11:4) ein.

Im Nachhinein erweist sich die Direktbegegnung zwischen der Schweiz und Deutschland als entscheidend. In jenem Spiel der 3. Runde, das wegen ungen├╝gender Eisqualit├Ąt eine Stunde sp├Ąter beginnen musste, f├╝hrten Melanie Barbezat, Esther Neuenschwander, Silvana Tirinzoni und Alina P├Ątz vom CC Aarau nach acht Ends mit dem Vorteil des letzten Steins 5:4. Sie liessen sich hierauf je einen Stein stehlen und verloren 5:6.

(text:sda/bild:pexels)