27 Mai 2024

Schweiz unterst├╝tzt Syrien mit 60 Millionen Franken

Die Schweiz hat an der 8. Br├╝ssel Konferenz ihre Unterst├╝tzung Syriens und der Region mit 60 Millionen Franken bekr├Ąftigt. Die syrische Bev├Âlkerung leide nach wie vor unter dem seit 2011 dauernden B├╝rgerkrieg. Mit der Unterst├╝tzung setzt die Schweiz ihr langj├Ąhriges Engagement fort.

Das Geld fliesst in multilaterale, bilaterale und auch in der Schweiz durchgef├╝hrte Projekte und Experteneins├Ątze, wie das Eidgen├Âssische Departement f├╝r ausw├Ąrtige Angelegenheiten (EDA) nach dem Konferenz am Montag mitteilte. Die Konferenz wird von der EU organisiert.

Gem├Ąss dem EDA stieg die Zahl der auf humanit├Ąre Hilfe angewiesenen Syrerinnen und Syrer seit 2020 von 11 Millionen auf 16,7 Millionen 2024. Mehr als 7,2 Millionen Menschen sind intern vertrieben. Eine Reihe verheerender Erdbeben versch├Ąrfte die Situation im Februar 2023 zus├Ątzlich.

Die Nachbarl├Ąnder Irak, Jordanien, Libanon und T├╝rkei nahmen ├╝ber 5 Millionen syrische Fl├╝chtlinge auf. Nach EDA-Angaben sind sie deshalb ebenfalls auf Unterst├╝tzung angewiesen. Die dr├Ąngendsten Probleme seien die Versorgung mit Nahrung und Wasser, sowie der Mangel an Bildungsangeboten, Gesundheitsversorgung, Unterk├╝nften und sanit├Ąren Einrichtungen.

(text:sda/bild:beo)