29 April 2024

Schweiz Tourismus gibt sich nach fast 30 Jahren ein neues Logo

Schweiz Tourismus hat nach fast 30 Jahren unter dem Banner der „Goldblume“ am Montag in Genf ein neues Logo pr├Ąsentiert. Mit „Switzerland“ gibt sich die Schweiz laut Schweiz Tourismus aber nicht nur ein neues Logo, sondern eine „umfassende touristische Markenwelt“.

Damit werde Schweiz Tourismus die Destination k├╝nftig nicht bloss bewerben, sondern „die Touristinnen und Touristen auf ihrem ganzen Weg von der Inspiration bis zur Reiseplanung begleiten“, teilte Schweiz Tourismus weiter mit.

Die neue, digitale und moderne Markenwelt stehe f├╝r das langj├Ąhrige touristische Versprechen der Schweiz bez├╝glich Natur, Gastfreundschaft und Zuverl├Ąssigkeit. Das neue Logo „Switzerland“ werde ausschliesslich in englischer Sprache geschrieben und sei die Basis f├╝r die Marke des Ferien- und Reiselandes Schweiz.

Anstelle des Buchstabens „T“ versinnbildliche ein Schweizer Kreuz in der Marke „Switzerland“ dabei die vertrauensw├╝rdige Herkunft und strahle den Optimismus der Destination Schweiz aus. Das symbolische Kreuz gehe aber weit ├╝ber eine reine Landesflagge hinaus: es sei erweitert und mit einem sogenannten Farbklang von f├╝nf verschiedenen Rott├Ânen versehen – dies als Zeichen f├╝r Moderne, Vielfalt und Eigenst├Ąndigkeit.

1995 wurde aus der Schweizerischen Verkehrszentrale (SVZ) die heutige nationale Tourismusmarketing-Organisation Schweiz Tourismus (ST). Unter dem Dach eines neuen Logos, der „Goldblume“, wurde damals gleichzeitig das gemeinsame Image der touristischen Schweiz geschaffen, wie Schweiz Tourismus weiter mitteilte.

Die Goldblume bildete danach eine Generation lang das bekannte Erkennungszeichen f├╝r die Schweizer Tourismuswerbung. W├Ąhrend vieler Jahre bewarben nicht nur Schweiz Tourismus, sondern auch eine Anzahl an Branchenorganisationen und Destinationen das touristische Angebot der Schweiz mit demselben Signet. Die Goldblume habe damit eine ganze Generation begleitet und werde heute von der Schweizer Bev├Âlkerung und von vielen G├Ąsten mit der touristischen Schweiz in Verbindung gebracht.

(text:sda/bild:keystone)