9 Juni 2022

Schweiz mit Glanzresultat in Uno-Sicherheitsrat gew├Ąhlt

Die Schweiz nimmt von Januar 2023 bis Dezember 2024 im Uno-Sicherheitsrat Einsitz. Die Uno-Generalversammlung hat sich am Donnerstag in New York mit 187 Stimmen f├╝r die Aufnahme des Landes in das wichtigste Entscheidungsgremium der Uno ausgesprochen.

192 L├Ąnder gaben in der anonymen Abstimmung ihre Stimmen ab. Zwei Staaten haben sich der Stimmen enthalten.

Die erforderliche Zweidrittelmehrheit lag bei 127 Stimmen. Auch die anderen vier Kandidaten f├╝r nichtst├Ąndige Sitze 2023 und 2024 wurden gew├Ąhlt.

Die Arbeit wird nicht einfach: Der Sicherheitsrat, in dem China, Frankreich, Grossbritannien, Russland und die USA ein Vetorecht haben, ist durch den Krieg in der Ukraine tief gespalten.

Bundespr├Ąsident Cassis gab in New York seine Stimme f├╝r die Schweiz und die anderen vier zur Wahl stehenden Kandidaten ab. Am Vorabend sagte er, der Sitz der Schweiz im m├Ąchtigsten Uno-Gremium werde ihre Glaubw├╝rdigkeit im Einsatz f├╝r Frieden und Stabilit├Ąt in der Welt st├Ąrken.

(text:sda/bild:unsplash)