11 August 2022

Schweiz hat 60’000 Personen aus der Ukraine Schutzstatus S erteilt

├ťber 60’000 Menschen aus der Ukraine haben bislang in der Schweiz den Schutzstatus S erhalten. Sie k├Ânnen mindestens ein Jahr in der Schweiz bleiben. Dieser Status wird seit seiner Einf├╝hrung nach den Jugoslawien-Kriegen in den 1990er Jahren zum ersten Mal angewendet.

Der Bundesrat hatte Anfang M├Ąrz beschlossen, den Schutzstatus S f├╝r ukrainische Kriegsfl├╝chtlinge zu aktivieren. Er soll eine m├Âglichst rasche und unb├╝rokratische Aufnahme erm├Âglichen und das normale Asylsystem entlasten. Wer ihn bekommt, kann vorerst ein Jahr in der Schweiz bleiben, arbeiten und zur Schule gehen.

Am meisten Personen aus der Ukraine mit diesem Schutzstatus aufgenommen hat der Kanton Z├╝rich mit fast 11’000 Personen, wie den von der Nachrichtenagentur Keystone-SDA angefragten Unterlagen des SEM entnommen werden kann. Das sind 17 Prozent der rund 60’000 Personen. Es folgen der Kanton Bern (7418 Personen) und der Kanton Waadt (5511).

(text:sda/bild:sda)