28 M├Ąrz 2023

Schweiz bleibt auch 2022 Patentweltmeister

Die Schweiz bleibt der innovativste Wirtschaftsstandort der Welt. Gemessen an der Anzahl Patentanmeldungen pro Einwohner war sie auch 2022 absolute Weltspitze.

Konkret wurden hierzulande im vergangenen Jahr 1031 Patente pro Million Einwohner angemeldet, wie das Europ├Ąische Patentamt in der Nacht auf Dienstag mitteilte. Das sind 5,9 Prozent mehr als im Vorjahr. Viele dieser Patente stammten etwa aus dem Pharmabereich.

Auf den weiteren Podestpl├Ątzen folgen Schweden (482 Patente pro Million Einwohner) und D├Ąnemark (453 Patente). Auf den R├Ąngen vier bis sechs folgen schliesslich die Niederlande (387 Patente), Finnland (386 Patente) sowie Deutschland (297 Patente).

Rein quantitativ konnte derweil Deutschland den europ├Ąischen Spitzenplatz verteidigen. Allerdings gingen dort die Patentanmeldungen im letzten Jahr um 4,7 Prozent zur├╝ck, was haupts├Ąchlich auf den R├╝ckgang in Bereichen wie Transport (insbesondere Automobil), elektrische Maschinen/Ger├Ąte und elektrische Energie und organische Feinchemikalien zur├╝ckzuf├╝hren war.

Der Schnitt der 27 EU-Staaten lag laut dem Europ├Ąischen Patentamt zufolge bei 151 Patenten. In den USA wurden – trotz Silicon Valley – nur 142 Patente pro Million Einwohner angemeldet (Rang 14). In absoluten Zahlen waren die Vereinigten Staaten mit 48’088 Patenten allerdings weiterhin Weltspitze.

(text:sda/bild:sda)