12 Juli 2022

Schnellere Bewilligung f├╝r Geschiebe-Deponien

Der Weg zu einer neuen Geschiebe-Deponie soll schneller gehen. Da Geschiebe in den letzten Jahren mit den vermehrten Hochwassern zugenommen hat, muss es nach dem Herausnehmen aus dem Wasser auch irgendwo gelagert werden. Der Interlakner FDP Grossrat Peter Fl├╝ck m├Âchte aus diesem Grund das Verfahren im Rahmen des Wasserbauplans miteinbeziehen.

Der Regierungsrat sieht das aber nicht als zielf├╝hrend an und antwortet, dass es schon heute m├Âglich sei, Geschiebe-Deponien in der N├Ąhe von Gew├Ąssern relativ schnell zu erstellen. Peter Fl├╝ck bejaht zwar aber: “ Das ist nur bis zu rund 50 Meter direkt neben dem Gew├Ąsser m├Âglich“. Er m├Âchte die Deponien aber auch 300 bis 400 Meter entfernt erstellen lassen und dies w├Ąre mit dem Wasserbauplan schneller.

Das letzte Wort dazu hat am Schluss aber der bernsiche Grosse Rat.

(text:msi/bild:unsplash)