7 August 2023

Schneefallgrenze sinkt in der Nacht auf knapp unter 2000 Meter

Die Schneefallgrenze ist in der Nacht auf Montag laut Wetterdienst Meteonews Schweiz auf knapp unter 2000 Meter gesunken. Die h├Âheren Alpenp├Ąssen pr├Ąsentierten sich am Morgen deshalb teilweise schneebedeckt.

So war auf einem am Montagmorgen von Meteonews geteilten Bild auf “X” – vormals Twitter – der schneebedeckte Oberalppass GR/UR zu sehen. Ab 2000 Meter seien einige weniger Zentimeter Schnee gefallen, oberhalb von 2500 teils ├╝ber 20 Zentimeter, teilte der Wetterdienst mit.

Die Schneefallgrenze war am Sonntag bereits auf zwischen 2200 und 2400 Meter gesunken, wie Meteonews am Sonntag mitteilte. Schnee bis auf eine H├Âhenlage von 2000 Metern im Sommer komme alle zwei bis drei Jahre vor, so der Wetterdienst. Manchmal schneie es in den Alpen gar im Hochsommer bis unter 2000 Meter. So etwa Mitte Juni 2016, als es bis auf eine H├Âhe von gegen 1500 Meter geschneit habe.

(text:sda/bild:keystone)