8 Januar 2022

Schnee bis in tiefe Lagen und Sturmb├Âen in der Schweiz

In der Nacht auf Samstag ist eine Schneefront ├╝ber die Schweiz gezogen. Sie brachte auch im Flachland verbreitet Schnee bis in tiefe Lagen.

Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt besteht auf den Strassen laut MeteoNews Gl├Ąttegefahr. Unterhalb von etwa 500 Metern ist teilweise auch Regen mit dabei, wie SRF Meteo schreibt. Am Samstagmorgen schneit es vor allem am Alpennordhang noch l├Ąnger.

Begleitet war die Schneefront von st├╝rmischen Winden. Auf dem Chasseral im Jura erreichten die Windgeschwindigkeiten 109 Kilometer pro Stunde, wie MeteoNews auf seinem Internetportal schreibt. Auf dem S├Ąntis waren es 105 und auf dem Jungfraujoch 98 Stundenkilometer.

Auf den Bergen ist am Wochenende mit starkem West- und Nordwestwind zu rechnen. Der Wind erreicht laut SRF Meteo in der Nacht auf Sonntag sein Maximum mit Orkanb├Âen bis 140 Kilometer pro Stunde auf den Berggipfeln und 60 bis 100 Stundenkilometer im Flachland.

Im Strassenverkehr gab es in den fr├╝hen Stunden des Samstags bislang keine Probleme. Laut den Einsatzzentralen der Kantonspolizeien Z├╝rich und Bern lagen keine Hinweise ├╝ber Verkehrsst├Ârungen wegen der schneebedeckten Strassen vor, wie es auf Anfrage hiess.

(text:sda/bild:beo)