16 September 2021

Schattenhalb: 16 neue Bergf├╝hrer:innen diplomiert

Am Freitag (17.09.2021) fand die Bergf├╝hrerausbildung in Rosenlaui, Schattenhalb mit f├╝r eine neue Bergf├╝hrerin und 15 Bergf├╝hrern mit der Diplomfeier ihr Ende. Sie sind nun Teil eines rund 1600-K├Âpfigen Teams aus schweizweit diplomierten Bergf├╝hrer:innen.

Die Ausbildung zur Bergf├╝hrer:in dauert 3 Jahre. Im ersten Jahr haben die Kandidaten ein Eintrittstest, danach folgen verschiedene Module zu Lawinen, Steileis, F├╝hrung und Co. Nach jahrelanger Ausbildung fand letzten Mittwoch oberhalb der Alp Rychenbach die Felspr├╝fung statt und am Donnerstag dann die Eispr├╝fung beim Steingletscher bei der Tierberglih├╝tte SAC.

Grunds├Ątzlich stehe die Ausbildung allen Interessierten offen, wie Andreas Brunner, Bergf├╝hrer und Mitglied des Zentralvorstands vom Schweizer Bergf├╝hrerverband, gegen├╝ber Radio BeO erkl├Ąrt. Die Eigenschaft zur F├╝hrung von Menschen und gutes alpinistisches K├Ânnen seien aber wichtige Voraussetzungen. Die Aufgabe einer Bergf├╝hrerin sei nicht, m├Âglichst schwierige Routen Klettern zu k├Ânnen, sondern viel mehr G├Ąste sicher auf den Berg und wieder zur├╝ck ins Tal zu f├╝hren, so Brunner.

Von den 16 diesj├Ąhrigen Absolventen ist lediglich eine Frau mit dabei. Nach wie vor sind von den schweizweit 1600 Bergf├╝hrer:innen lediglich 4 Prozent weiblich.

(text:chl/bild:unsplash)