20 Februar 2022

Sanierung Restaurant St. Beatus-Höhlen auf Kurs

Die Arbeiten am Restaurant St. Beatus-Höhlen starteten am 25. Oktober. Das gut 60 Jahre alte GebĂ€ude wurde teils zurĂŒckgebaut und macht nun modernen GebĂ€udeteilen Platz. Das beliebte Ausflugsziel St. Beatus-Höhlen soll im Zuge der Erneuerung kĂŒnftig schrittweise als Ganzjahresbetrieb gefĂŒhrt werden. Der Umbau muss aus raumplanerischen und denkmalpflegerischen GrĂŒnden wesensgleich mit dem Altbau sein und gleichzeitig einen modernen Gastronomiebetrieb ermöglichen. Das Projekt mit einem Kostenvolumen von rund CHF 3 Mio stammt vom ArchitekturbĂŒro «von Allmen» aus Interlaken. Vorallem die zeitliche EinschrĂ€nkung von knapp fĂŒnf Monaten zur Realisierung des Umbaus bis zur Eröffnung im April 2022, sowie die gesamte Logistik bei der Materialzulieferung und dem Materialabtransport sind
die grössten Herausforderungen in diesem Projekt. Zur VerfĂŒgung stehen eine bestehende Materialbahn, welche jeweils manuell auf- und entladen werden muss, sowie ein Helikopter.

Das Projekt ist auf Kurs
Momentan laufen der Umbau und die Umgebungsarbeiten auf Hochtouren. Die Arbeiten sind auf Kurs, die Zusammenarbeit mit den Architekten und den Baufirmen lĂ€uft gut. Das neue Restaurant St. Beatus-Höhlen soll eine Erlebnis- und WohlfĂŒhloase werden. Ein Ort zum Entschleunigen und naturnah geniessen – «Hier soll sich der Gast erholen können und sich kulinarisch verwöhnen lassen. Wir investieren in die Zukunft, denn wir sind ĂŒberzeugt, eine smarte und innovative Infrastruktur ist essenziell fĂŒr eine herausragende WohlfĂŒhlatmosphĂ€re fĂŒr unseren zukĂŒnftigen GĂ€ste».

Eröffnung am 01. April 2022
Die GĂ€ste können sich erstmals anlĂ€sslich des letzten offiziellen Saisonstarts an der Neueröffnung am 01. April 2022 von dem neuen Restaurant ĂŒberzeugen. «Wir wollen in der Region ein Zeichen fĂŒr die zukĂŒnftige Ausflugs- und Erlebnisgastronomie setzen und haben das ambitionerte Ziel das begehrteste Ausflugsrestaurant im Berner Oberland zu werden”, schreiben die Verantwortlichen der St. Beatus-Höhlen.

(text:pd&ad /bild:zvg)