10 November 2021

Samnaun/Ischgl f├╝hrt als erstes Skigebiet im Land 2G-Pflicht ein

Das grenz├╝berschreitende Skigebiet Samnaun/Ischgl f├╝hrt als erstes in der Schweiz die 2G-Zertifikatspflicht ein. Das b├╝ndnerische Samnaun beugt sich damit Vorgaben aus ├ľsterreich.

Im Nachbarland wurde den Skigebieten 2G – geimpft oder genesen – k├╝rzlich von der Politik verordnet. In der mit Ischgl gemeinsam betriebenen Silvretta Ski-Arena wollten die Bergbahnen nun einheitliche Regeln haben, sagte der Samnauner Bergbahndirektor Mario Jenal zu Berichten der „S├╝dostschweiz“ und des Nachrichtenportals nau.ch.

„Es soll kein Durcheinander f├╝r den Gast geben“, erkl├Ąrte Jenal. Er hoffe, dass G├Ąste die Zusammenh├Ąnge und Abh├Ąngigkeiten im Zwei-L├Ąnder-Skigebiet nachvollziehen k├Ânnten und Verst├Ąndnis h├Ątten.

Zudem bietet Samnaun eine Alternative an f├╝r Schneesportler, die weder genesen noch geimpft sind: Ein Ticket nur f├╝r den B├╝ndner Teil des Skigebietes. Dieser macht laut dem Bergbahnchef etwa einen Drittel der grossen Silvretta Ski-Arena aus.

Ganz ohne Zertifikat geht es aber auch dort nicht. Es gilt 3G – auch das eine Ausnahme in der Schweiz. „Wir f├╝hren so die Zuganskontrolle f├╝r die Berggastronomie bereits beim Eintritt ins Gebiet durch“, sagte dazu Jenal.

(text:sda/bild:unsplash)