23 November 2023

Russland plant zwei weitere gemeinsame ISS-Fl├╝ge mit den USA

Trotz ihrer ├Ąusserst angespannten Beziehungen planen Russland und die USA nach Moskauer Angaben zwei weitere gemeinsame Fl├╝ge zur Internationalen Raumstation ISS. Das meldete die russische Agentur Interfax am Donnerstag.

Sie berief sich dabei auf den Chef des russischen bemannten Raumfahrtprogramms, Sergej Krikaljow. Bereits zuvor war angek├╝ndigt worden, dass f├╝r Anfang 2024 ein sogenannter Kreuzflug geplant ist, bei dem der russische Kosmonaut Alexander Grebjonkin gemeinsam mit einer US-amerikanischen Crew an Bord einer SpaceX-Kapsel zur ISS fliegen soll. Die nun getroffene Vereinbarung erm├Âgliche noch mindestens einen weiteren Flug, bei dem ein amerikanischer Astronaut in eine russische Sojus-Kapsel steige, hiess es in Moskau.

Die ISS ist eines der wenigen Objekte, bei denen US-Amerikaner und Russen trotz des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine noch zusammenarbeiten. Zwar spricht Russland immer wieder ├╝ber den Aufbau einer eigenen Orbitstation. Doch bis 2028 k├Ânnte die ISS noch gemeinsam betrieben werden. Auch fliegen Kosmonauten und Astronauten bislang immer wieder gemeinsam ins All.

(text:sda/bild:keystone)