27 Juni 2023

R├╝cktritt im Steffisburger Gemeinderat

Bettina Joder St├╝dle (SP), Departementsvorsteherin Sicherheit, tritt per 30. September 2023 nach knapp dreij├Ąhriger T├Ątigkeit aus famili├Ąren Gr├╝nden aus dem Gemeinderat Steffisburg zur├╝ck. Sie r├╝ckte damals f├╝r die zur├╝ckgetretene Ursulina Huder (SP) in den Gemeinderat nach und ├╝bernahm damals das freigewordene Sicherheitsdepartement von Stefan Schneeberger (FDP), welcher ebenfalls Ende 2020 aus der Steffisburger Exekutive zur├╝ckgetreten ist. Vor ihrer Amtszeit als Gemeinder├Ątin geh├Ârte Bettina Joder St├╝dle dem Steffisburger Parlament von 1995 bis 2006 an, war Mitglied und Vizepr├Ąsidentin der Aufsichts- und Gesch├Ąftspr├╝fungskommission und wirkte in verschiedenen Gemeindekommissionen mit. Im Weiteren geh├Ârte sie auch dem Grossen Rat des Kantons Bern an und war bis 2012 Pr├Ąsidentin des SP-Regionalverbandes Thun.

Als erster Ersatzkandidat auf der Liste der SP ├╝bernimmt Matthias D├Âring den Sitz der zur├╝ckgetretenen Bettina Joder St├╝dle in der Steffisburger Regierung. Ob er auch deren Departement ├╝bernimmt ist noch offen. Der Gemeinderat wird die Departementszuteilung rechtzeitig unter Einbezug des neuen Ratsmitglieds vornehmen und anschliessend dar├╝ber informieren.

Matthias D├Âring ist Berufsschullehrer, verheiratet und Vater von drei schulpflichtigen Kindern. Er ist seit 2016 Mitglied des Steffisburger Parlaments, welches er im Jahr 2020 pr├Ąsidierte und damit „h├Âchster Steffisburger“ war. Zudem pr├Ąsidiert er dieses Jahr bereits zum zweiten Mal die Aufsichts- und Gesch├Ąftspr├╝fungskommission. Im Weiteren ist er aktuell ebenfalls noch Mitglied der Stipendienkommission. Damit verf├╝gt er bereits ├╝ber reichlich politische Erfahrung.

(text:pd/bild:pd)