28 September 2023

R├╝ckgang im Heimatmarkt USA bremst Nike

Ein R├╝ckgang im Heimatmarkt USA hat im vergangenen Quartal das Gesch├Ąft des Sportartikel-Riesen Nike gebremst. Die US-Erl├Âse sanken im Jahresvergleich um zwei Prozent auf gut 5,4 Milliarden Dollar.

In anderen Regionen gab es dagegen Zuw├Ąchse, so dass der weltweite Umsatz um zwei Prozent auf rund 12,94 Milliarden Dollar (12,25 Mrd Euro) zulegte. Unterm Strich sank der Gewinn um ein Prozent auf 1,45 Milliarden Dollar, wie Nike nach US-B├Ârsenschluss am Donnerstag mitteilte.

Die Entwicklung des US-Gesch├Ąfts von Nike wurde als wichtiger Indikator f├╝r die Stimmung der US-Verbraucher gesehen. Mit der hohen Inflation und teurem Sprit wird bei nicht zwingend n├Âtigen Ausgaben gespart – und Sportschuhe und Trainings-Bekleidung wie im Fall von Nike sind nur einige solcher Artikel.

In Europa, dem Mittleren Osten und Afrika stieg der Nike-Umsatz im Ende August abgeschlossenen ersten Gesch├Ąftsquartal dagegen um acht Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar und in China um f├╝nf Prozent auf 1,7 Milliarden Dollar.

(text:sda/bild:keystone)