8 September 2023

Rettungsarbeiten nach Raketeneinschlag in Krywyj Rih abgeschlossen

Nach dem Einschlag einer russischen Rakete im Zentrum der ukrainischen Stadt Krywyj Rih sind die Rettungsarbeiten nach Angaben der Beh├Ârden abgeschlossen. Insgesamt seien durch den Raketentreffer ein Mensch get├Âtet und 60 weitere verletzt worden.

Das teilte der ukrainische Zivilschutz am Freitag mit. In den fr├╝hen Morgenstunden war eine russische Rakete in einer Polizeistation der Heimatstadt von Pr├Ąsident Wolodymyr Selenskyj eingeschlagen.

Da nach Angaben von Innenminister Ihor Klymenko unter den Verletzten auch neun Polizisten waren, sollen Beamte aus den Nachbarregionen in die Stadt abkommandiert werden. Die Grossstadt Krywyj Rih im Industriegebiet Dnipropetrowsk liegt mehr als 60 Kilometer von der Front entfernt. Angriffe auf Ortschaften im Hinterland mit zivilen Opfern geh├Âren zum Alltag des inzwischen mehr als 18 Monate dauernden russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine.

(text&bild:sda)