21 November 2023

Reto Gertschen ├╝bernimmt Frauennati interimistisch

Die Nachfolge von Inka Grings, von der sich der Fussballverband am letzten Freitag getrennt hat, ist kurzfristig geregelt. Reto Gertschen ├╝bernimmt f├╝r die n├Ąchsten zwei Nations-League-Spiele.

Reto Gertschen spielte w├Ąhrend seiner Karriere in der Nationalliga A f├╝r die Young Boys, Lausanne, Sion, Servette und St. Gallen. 1990 bestritt er gegen die USA sein einziges L├Ąnderspiel. Seit dem R├╝cktritt fokussierte sich der 58-j├Ąhrige Berner auf seine Trainerkarriere.

F├╝r den Fussballverband trainierte Gertschen die U18- und U20-Auswahlen. Seit sechs Jahren wirkt er als Ressortleiter Trainerausbildung beim SFV. F├╝r Gertschen ist es ein „Vertrauensbeweis“, dass er das Frauen-Nationalteam an die letzten zwei Nations-League-Spiele f├╝hren darf.

Unterst├╝tzt wird Gertschen von Selver Hodzic, der schon Inka Grings assistiert hat.

Das Aufgebot f├╝r die Spiele gegen Schweden (am 1. Dezember) und Italien (5. Dezember) wird Gertschen n├Ąchsten Freitag bekanntgeben.

(text:sda/bild:sfv)