23 Juni 2022

Rekordergebnis und neuer Name fĂŒr die AVAG Thun

Das Entsorgungs-, Recycling- und Energieunternehmen AG fĂŒr Abfallverwertung AVAG blickt auf ein Rekordergebnis im GeschĂ€ftsjahr 2021 zurĂŒck und heisst neu AVAG Umwelt AG. Mit dieser NamensĂ€nderung werden der heutigen GeschĂ€ftstĂ€tigkeit und zahlreichen Innovationsprojekten im Dienst der Umwelt Rechnung getragen.

Das Entsorgungs-, Recycling- und Energieunternehmen AG fĂŒr Abfallverwertung AVAG blickt auf ein Rekordergebnis im GeschĂ€ftsjahr 2021 zurĂŒck. Knapp 190 000 MWh (+6 %) Energie wurden verkauft, das angelieferte Material betrug rund 286 000 t (-3.7 %), der Konzernertrag konnte auf CHF 58.28 Mio (+7.2 %) und der Jahresgewinn auf CHF 2.65 Mio (+8.4 %) gesteigert werden. Der wichtigste Treiber dieser Entwicklung im zweiten Coronajahr ist die Steigerung bei der nachhaltigen Energie.

Mindestens so wichtig wie das finanzielle Ergebnis sei der Umweltbeitrag des Unternehmens, sagte der VerwaltungsratsprĂ€sident Dr. Beat BrechbĂŒhl. Die gesammelten RecyclinggĂŒter werden als SekundĂ€rrohstoffe zur Herstellung neuer Produkte der Industrie zugefĂŒhrt, womit sich der Bedarf nach originĂ€ren Rohstoffen reduziert.

An der Generalversammlung vom 23. Juni 2022 zeigten sich die AktionĂ€r*innen mit dem Engagement und den Ergebnissen sehr zufrieden und stimmten allen AntrĂ€gen des Verwaltungsrats mit grossen Mehrheiten bzw. einstimmig zu. So auch der Umbenennung von «AG fĂŒr Abfallverwertung AVAG» in «AVAG Umwelt AG». Der Schwerpunkt der GeschĂ€ftstĂ€tigkeit spiegelt sich damit neu auch im Namen.

(text:pd,ch/bild:zvg-avag)