25 Juni 2022

Regula Rytz wird neue Helvetas-Pr├Ąsidentin

Sechs Wochen nach ihrem R├╝cktritt aus dem Nationalrat hat Regula Rytz das Pr├Ąsidium der Entwicklungsorganisation Helvetas ├╝bernommen. Die ehemalige Pr├Ąsidentin der Gr├╝nen Partei und Bundesratskandidatin wurde von der Versammlung von Helvetas einstimmig zur Nachfolgerin von Therese Fr├Âsch gew├Ąhlt.

Fr├Âsch stand seit 2018 an der Spitze der Organisation, wie Helvetas mitteilte. Die 71-j├Ąhrige ehemalige Nationalr├Ątin der Gr├╝nen trete altershalber zur├╝ck. Unter ihrem Pr├Ąsidium habe Helvetas unter anderem regionale Kompetenzzentren im Ausland aufgebaut, ihr Engagement in St├Ądten verst├Ąrkt und sei auch in neuen Regionen und f├╝r junge Menschen aktiv.

Die Historikerin Rytz engagiere sich seit Jahren f├╝r Gerechtigkeit, Umweltschutz, Bildung und Frauenrecht. Diese Themen st├╝nden auch im Fokus von Helvetas, sagte sie gem├Ąss der Medienmitteilung. Mit Helvetas wolle sie sich daf├╝r einsetzen, dass alle Menschen die Chance auf ein Leben in W├╝rde und Sicherheit erhielten.

Rytz hatte bereits nach der Bekanntgabe ihres R├╝cktritts im April angek├╝ndigt, dass sie das Amt ├╝bernehmen und daneben ein Beratungsb├╝ro er├Âffnen wolle. Vizepr├Ąsident der in 33 L├Ąndern aktiven Entwicklungsorganisation bleibt der fr├╝here Gesch├Ąftsleiter von Alliance Sud, Peter Niggli.

(text:sda/bild:sda)