26 Oktober 2023

Regionale Bauverwaltung: Jetzt entscheiden die Gemeinden

Die Schaffung einer regionalen Bauverwaltung im Verwaltungskreis Interlaken-Oberhasli konkretisiert sich. Die Gesch├Ąftsleitung der Regionalkonferenz Oberland-Ost hat das daf├╝r notwendige Reglement zur Konsultation freigegeben. Die Gemeinden der Region k├Ânnen bis Ende Jahr entscheiden, ob sie sich am Vorhaben beteiligen wollen.

Wie in anderen Regionen der Schweiz k├Ânnen auch im Berner Oberland verschiedene Gemeinden ihre Aufgaben im Bereich der Bauverwaltung nur noch eingeschr├Ąnkt wahrnehmen, da ihnen das notwendige Fachpersonal fehlt. Die Regionalkonferenz Oberland-Ost schl├Ągt deshalb die Schaffung einer regionalen Bauverwaltung vor, die kommunale Bauverwaltungsaufgaben ├╝bernimmt. Eine Mehrheit der Regionsgemeinden ist an diesem Modell interessiert. Zu diesem Zweck soll nun eine Teilkonferenz gegr├╝ndet werden, der die interessierten Gemeinden beitreten k├Ânnen. Ihre Aufgaben sind in einem Reglement festgelegt, das die Gesch├Ąftsleitung der Regionalkonferenz f├╝r die Konsultation freigegeben hat.

Die Gemeinder├Ąte der Regionsgemeinden haben bis Ende 2023 Gelegenheit, zum Reglementsentwurf Stellung zu nehmen. Gleichzeitig k├Ânnen sie entscheiden, ob sie die erforderlichen Schritte f├╝r einen Beitritt zu einer ┬źTeilkonferenz regionale Bauverwaltung┬╗ einleiten wollen. Die Teilkonferenz kommt zustande, wenn ihr mindestens neun Gemeinden beitreten, die zusammen mindestens 13’000 Einwohnerinnen und Einwohner z├Ąhlen. Sie soll ab 2025 operativ t├Ątig sein.

(text:pd/bild:beo)