30 April 2024

Regierungsrat muss Verwaltungsrat der UPD Bern neu besetzen

Die Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion (GSI) des Kantons Bern hat vom Entscheid des Gesamtverwaltungsrats der Universit├Ąren Psychiatrischen Dienste Bern AG (UPD AG) Kenntnis genommen, dass dieser f├╝r eine Wiederwahl an der Generalversammlung vom 25. Juni 2024 nicht mehr zur Verf├╝gung stehen wird.

Der Regierungsrat hat auf Vorschlag der GSI f├╝r die Neubesetzung des Pr├Ąsidiums Dr. med. Christoph Egger designiert. Die Wahl wird an der Generalversammlung 2024 erfolgen. Christoph Egger war w├Ąhrend der Corona-Pandemie f├╝r die GSI t├Ątig und leitete anschliessend den kantonalen Sonderstab Ukraine. Vorher war er Direktor der Klinik Beau-Site in Bern, stellvertretender CEO und ├Ąrztlicher Direktor des Kantonsspitals Aarau. Er ist Arzt, verf├╝gt ├╝ber einen Masterabschluss in Business Administration (MBA), ist Berater und h├Ąlt verschiedene Mandate.

Die GSI wird bei der Neubesetzung der freiwerdenden Sitze im Verwaltungsrat der UPD AG bereits die geplante Fusion mit der Psychiatrie Zentrum M├╝nsingen AG (PZM AG) ber├╝cksichtigen und plant, Synergien herzustellen.

(text:pd/symbolbild:zvg website upd bern)