30 April 2022

Real Madrid ist zum 35. Mal Meister

Real Madrid sichert sich schon in der f├╝nftletzten Runde. Nach dem 4:0-Heimsieg gegen Espanyol Barcelona ist das Team von Carlo Ancelotti nicht mehr von der Spitze zu verdr├Ąngen.

Es war fast ein Start-Ziel-Sieg von Real Madrid. Nur f├╝r wenige Runden ├╝berliess der Rekordchampion die Leaderposition in dieser Saison San Sebastian. Ansonsten f├╝hrte er das Feld an, auch weil mit dem FC Barcelona und Atl├ętico Madrid die beiden ernsthaftesten Konkurrenten nicht auf der H├Âhe waren. Getragen wurden die Madrilenen von Karim Benzema, der bei seinem halbst├╝ndigen Teileinsatz gegen Espanyol mit dem 4:0 sein 26. Saisontor in der Meisterschaft schoss.

Die andere grosse Figur von Real in dieser Saison ist Trainer Ancelotti, dessen Verpflichtung im letzten Sommer nicht jeden begeistert hatte. Nach nicht restlos ├╝berzeugenden Engagements bei Bayern M├╝nchen, Napoli und Everton in den letzten Jahren f├╝hrte der 62-j├Ąhrige Italiener das Starensemble um Toni Kroos und Luka Modric geschickt durch die Meisterschaft. Der Lohn ist ein weiterer Meistertitel und eine Bestmarke. Er ist der erste Trainer, der in allen f├╝nf grossen europ├Ąischen Meisterschaften den Titel geholt hat.

Ancelotti kann sich mit Real Madrid nun ganz auf die Champions League konzentrieren, die er mit den Spaniern 2014 schon mal gewonnen hat. Am Mittwoch empf├Ąngt der spanische Meister im Halbfinal Manchester City, um das 3:4-Handicap aus dem Hinspiel wettzumachen.

(text:sda/bild:pixabay)