12 Juni 2023

Radio BeO bewirbt sich f├╝r die neue Radiokonzession ab 2025

Die Radiokonzessionen der schweizerischen Privatradios laufen Ende 2024 aus. Deshalb hat das Bundesamt f├╝r Kommunikation (BAKOM) im Auftrag des UVEK im Februar 2023 eine Ausschreibung f├╝r die neuen Konzessionen ab 2025 er├Âffnet. Die Radio Berner Oberland AG (Radio BeO) hat sich f├╝r die Konzession im Versorgungsgebiet Berner Oberland beworben und dem BAKOM alle notwendigen Unterlagen eingereicht.

Radio BeO pr├Ąsentiert seinen H├Ârerinnen und H├Ârern seit dem Sendestart im 1987 einen ausgezeichneten Service Public und ganz viele Dienstleistungen in den verschiedenen Programmelementen. Wir sind fest davon ├╝berzeugt, dass Radio BeO eine wichtige Rolle in der regionalen Medienlandschaft einnimmt und die Bed├╝rfnisse der H├Ârerinnen und H├Ârer optimal bedient. Die tief verwurzelte regionale Verbundenheit, die langj├Ąhrige Erfahrung im Radiobereich und die journalistische Unabh├Ąngigkeit bilden das Fundament f├╝r unser neues Konzessionsgesuch.

Radio BeO besch├Ąftigt ├╝ber 40 engagierte Mitarbeitende, bestehend aus aus hochqualifizierten Fachkr├Ąften, die ihr Radio-Know-how kontinuierlich weiterentwickeln und sich mit Leidenschaft f├╝r qualitativ hochwertige Inhalte einsetzen. Die Vielfalt an Perspektiven und die tiefe Verwurzelung in der Region Berner Oberland erm├Âglichen es, lokale und regionale Ereignisse, Geschichten und Themen mit Authentizit├Ąt und Relevanz zu behandeln.

Die Unabh├Ąngigkeit von Radio BeO bildet das R├╝ckgrat der Berichterstattung und ist ein zentraler Bestandteil des Konzessionsgesuchs. Der Verwaltungsrat wie auch die Gesch├Ąftsleitung sind deshalb ├╝berzeugt, dass das eingereichte Gesuch mit allen Unterlagen, die 36-j├Ąhrige Radioerfahrung und der erwiesene geleistete Service Public R├ęgional bewirken, dass Radio BeO die Konzession f├╝r die neue Periode 2025 bis Ende 2034 erhalten wird.

Dass Radio BeO den geforderten Service Public bestens erf├╝llt, beweist auch eine aktuelle Studie des BAKOM: Diese zeigt auf, dass Radio BeO die von der Konzession geforderten t├Ąglichen 30 Minuten regionale Information klar ├╝bertrifft. Mit den ausgewiesenen t├Ąglichen 53 Minuten Regionalinformationen liegt Radio BeO an dritter Position aller untersuchten Privatradios in der deutschen Schweiz. Zudem erhielt Radio BeO im 2017 als erstes Privatradio den allseits begehrten”#SwissMusicOnAir-Award”. Dieser Preis des Vereins “Musikschaffende Schweiz” wurde Radio BeO f├╝r die F├Ârderung von Schweizer Musikerinnen und Musiker und f├╝r den hohen Anteil an Schweizer Musik im Programm verliehen.

(text:pd/bild:archiv)