31 Oktober 2023

Quellensteuer erneut Thema im Kantonsparlament

Es ist mittlerweilen die vierte Motion, welche das Anliegen f├╝r eine Quellensteuer aufnimmt. Runde 4 kommt, wie zwei der drei vorhergehenden Runden, aus der Reihe der SP-JUSO Fraktion. Aber auch dieses Mal will der Regierungsrat die Forderung beerdigen.

Der aktuelle Vorstoss verlangt eine rechtliche Grundlage, um deinen automatisierten freiwilligen Direktabzug der direkten Steuer vom Lohn f├╝r Unselbstst├Ąndigerwebende m├Âglich zu machen. „Diese M├Âglichkeite w├╝rde die doch bekannte Steuerschuldenfalle aushebeln.“ so Motion├Ąrin und Magglinger SP-Grossr├Ątin Andrea Zryd. Die Kantonsregierung hingegen argumentiert zum einen, dass Personen in finanziell schwierigen Situationen vermutlich keinen freiwilligen Direktabzug w├Ąhlen w├╝rden. Auch die B├╝rokratie w├╝rde durch dieses Vorgehen zunehmen. Das sei aber eine faule Ausrede, entgegnet Zryd.

Das Kantonsparlament wird voraussichtlich in der Wintersession ├╝ber diese Motion entscheiden.

(text:jae/bild:pd website kanton bern)