1 Juni 2022

Psychiatriezentrum M├╝nsingen reduziert Betten wegen Personalmangel

Das Jahr 2021 war f├╝r das Psychiatriezentrum M├╝nsingen PZP herausfordernd. Die Pandemie schr├Ąnkte den Alltag und die Kommunikation von Patientinnen, Bewohnern und die Mitarbeitenden empfindlich ein und wirkte sich auch aufs Gesch├Ąftsergebnis aus. Stationsquarant├Ąnen, gesperrte Betten, Mitarbeitende in Isolation, strenge Hygienemassnahmen, aber auch der Fachkr├Ąftemangel pr├Ągten das letzte Jahr, schreibt das PZM in einer Mitteilung. Weiter heisst es, dass der Fachkr├Ąftemangel auch dazu f├╝hrt, dass die Anzahl Betten reduziert werden. Aufgrund der anhaltend angespannten Personal- und Bettensituation und einer hohen Fluktuation muss das PZM auf den Akutstationen 26 und 27 der Klinik f├╝r Depression und Angst die Bettenzahl erneut einschr├Ąnken. Es gelingt derzeit nicht, die offenen Stellen zeitnah wieder zu besetzen. Per 1. Juni werden deshalb vor├╝bergehend 28 statt 40 Betten betrieben.

(text:pd/bild:archiv)