7 November 2021

Prix Walo an Hecht, Sina, Geschwister Baldenweg und Film „Zwingli“

Den Prix Walo gewonnen haben Hecht (Pop/Rock), Sina (Pop/Rock Singer), Geschwister Baldenweg (Filmmusik), Stubete G├Ąng (Newcomer), Renato Kaiser (Kabarett/Comedy), „Der Tag, an dem der Papst gekidnappt wurde“ (B├╝hnenproduktion), und „Zwingli“ (Filmproduktion).

Zu den Siegerinnen und Siegern geh├Âren des weiteren „Pers├Ânlich“ (Radioproduktion) und Sven Schelker (Schauspieler(Schauspielerin). In neun Sparten hatte eine Fachjury ├╝ber die Besten des Jahres 2019 abgestimmt. Alle Ausgezeichneten konnten ihre Preise am Sonntagabend in Z├╝rich entgegennehmen, wie es in einer Mitteilung des Gemeinn├╝tzigen Vereins Show Szene Schweiz / Prix Walo hiess.

Nach einer Corona-Pandemie-bedingten einj├Ąhrigen Pause wurden die Auszeichnungen f├╝r das Jahr 2019 w├Ąhrend einer Gala vor rund 400 G├Ąsten im SRF-Fernsehstudio verliehen. Monika K├Ąlin f├╝hrte durch die Veranstaltung, Stadtrat Philippo Leutenegger ├╝berbrachte Grussworte der Z├╝rcher Regierung. Sepp Tr├╝tsch erhielt den Ehrenpreis.

Die Gewinnerinnen und Gewinner der Prix-Walo-Sprungbretter f├╝r den k├╝nstlerischen Nachwuchs sind die Schlagzeugerin Melissa Hardegger, die L├Ąndlerkapelle Hopfemandli ├ľrgeler, die Poprocker YaH Nic, die S├Ąngerin Flora Ortiz Villalba, das Clownduo Mario & Mela, die Funk Band Frische Fische, das Hackbrett-Paar Duo Sarian mit Samuel Aeschbacher und Florian Iseli, das Jodlerteam Eduwyss Meitleni und die Harfenistin Viviane N├╝schler.

(text:sda/bild:keystone)