27 Februar 2022

Priska Nufer gewinnt, Joana HĂ€hlen wird 9.

Priska Nufer sorgt in der zweiten Abfahrt von Crans-Montana fĂŒr einen Schweizer Heimsieg. Die 30-jĂ€hrige Obwaldnerin triumphiert vor der Tschechin Ester Ledecka und der Italienerin Sofia Goggia.

FĂŒr die ausgewiesene Crans-Montana-Spezialistin Nufer war es im 144. Weltcuprennen der erste Sieg und der erste Podestplatz.

Im Kampf um die kleine Kristallkugel machte Goggia mit ihrem Podestplatz einen Schritt zum erneuten Triumph. Die Entscheidung ist indes auf die letzte Abfahrt vertagt, weil sich Corinne Suter unmittelbar hinter ihr im 4. Rang klassierte. Vor dem Finale Mitte MĂ€rz in Courchevel liegt Goggia komfortable 75 Punkte vor Suter.

Neben Nufer und Suter fuhren auch Michelle Gisin (8.) und Joana HÀhlen (9.) zum zweiten Mal in 24 Stunden in die Top 10. Lara Gut-Behrami vermochte grippegeschwÀcht wiederum nicht mit der Spitze mithalten.

FĂŒr die Lenkerin Joana HĂ€hlen ist es nach Platz 6. am Samstag der zweite Top 10 Platz in 24.Stunden.

(text:sda&aw/bild:archiv)