20 MĂ€rz 2023

PrÀsident Xi besucht den Kriegsherren Putin

Der russische PrĂ€sident Wladimir Putin empfĂ€ngt Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping an diesem Montag zu einem dreitĂ€gigen Staatsbesuch in Moskau. Der Besuch findet vor dem Hintergrund des russischen Angriffskrieges gegen die Ukraine statt. Bei den bis Mittwoch angesetzten GesprĂ€chen geht es laut Kreml um die Entwicklung der Beziehungen zu einer allumfassenden Partnerschaft und strategischen Kooperation zwischen Russland und China. Putin und Xi haben sich ĂŒber die Jahre schon etwa 40 Mal getroffen.

FĂŒr Putin kommt der Gast aus Peking gelegen, weil er so zeigen kann, dass er international nicht isoliert ist. China hat den Krieg gegen die Ukraine nicht verurteilt und setzt sich fĂŒr Friedensverhandlungen ein. Es ist auch der erste Besuch, seit gegen Putin ein Haftbefehl wegen Kriegsverbrechen in der Ukraine ergangen ist.

Auf diesen Haftbefehl des Internationalen Strafgerichtshofs in Den Haag ging der ukrainische PrĂ€sident Wolodymyr Selenskyj in seiner Videoansprache am Sonntag ein. Er sprach von einem Wendepunkt: Von nun an sei klar, dass Russland sich fĂŒr seine Verbrechen werde verantworten mĂŒssen. „Der böse Staat wird fĂŒr jeden Terrorakt gegen Ukrainer zur Rechenschaft gezogen werden“, sagte Selenskyj. FĂŒr sein Land ist Montag der 390. Tag im Abwehrkampf gegen die russische Invasion.

(text:sda/bild:sda)