18 April 2022

Polizei zeigt in Thun sieben Autofahrer an

Am Samstag hat die Kantonspolizei Bern im Grossraum Thun gezielte Verkehrskontrollen durchgefĂŒhrt und dabei sieben Autolenkende angezeigt, fĂŒnf MĂ€ngelkarten ausgestellt und drei Fahrzeuge sichergestellt.

Die Kantonspolizei Bern hat am Samstag, 16. April 2022, in den Nachmittags- und Abendstunden im Grossraum Thun gezielte Verkehrskontrollen durchgefĂŒhrt. Besonderes Augenmerk wurde dabei auf Fahrzeuge gelegt, die durch das Verursachen von LĂ€rm auffielen oder bei denen der Verdacht auf unerlaubte AbĂ€nderungen bestand.

Zehn Autos wurden fĂŒr weitere AbklĂ€rungen zum VerkehrsprĂŒfzentrum in Thun-Allmendingen begleitet, wo sie durch Spezialisten der Kantonspolizei Bern technisch ĂŒberprĂŒft wurden. Dabei wurden bei drei Autos unerlaubte AbĂ€nderungen an den Auspuffanlagen festgestellt, woraufhin die Fahrzeuge polizeilich sichergestellt und die Autolenkenden angezeigt wurden.

Insgesamt wurden sieben Autolenkende wegen Widerhandlungen gegen das Strassenverkehrsgesetz, insbesondere wegen Verursachen von vermeidbarem LĂ€rm und wegen Vornehmen von unerlaubten AbĂ€nderungen am Fahrzeug, angezeigt. Zudem wurden fĂŒnf MĂ€ngelkarten ausgestellt.

(text:pd/bild:unsplash-symbolbild)