28 Mai 2022

Polizei: 31 Tote bei Massenpanik in Nigeria

Bei einer Massenpanik kurz vor Beginn einer Kirchenveranstaltung in Nigeria sind nach Polizeiangaben 31 Menschen ums Leben gekommen. Sieben weitere wurden am Samstagmorgen bei dem Ungl├╝ck in der Stadt Port Harcourt im S├╝den des Landes verletzt, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur best├Ątigte.

Eine grosse Menschenmenge war nach Angaben von Polizeisprecherin Grace Iringe-Koko zusammengekommen, um kostenlose Lebensmittelspenden entgegenzunehmen. Dabei sei es zu einer Massenpanik gekommen, sagte sie der dpa weiter. Ersten Berichten zufolge k├Ânnte Gedr├Ąnge kurz vor Beginn der Veranstaltung die Massenpanik ausgel├Âst haben.

Zahlreiche Teilnehmer seien f├╝r die Veranstaltung gekommen, berichtete auch die Zeitung „Punch“. Einige Menschen h├Ątten sich bereits seit Freitag eingefunden, hiess es weiter. Als am Samstagmorgen dann ein kleines Tor ge├Âffnet wurde, habe die Menge m├Âglicherweise versucht, sich Zutritt zu verschaffen.

Die Toten und Verletzten wurden Berichten zufolge in das nahe gelegene Milit├Ąrkrankenhaus von Port Harcourt gebracht.

(text:sda/bild:beo)