22 Juli 2022

Platz 8 f├╝r Mujinga Kambundji im 200-m-Final

Mujinga Kambundji belegte an der WM in Eugene ├╝ber 200 m Platz 8. Die Bernerin kam auf der Innenbahn 1 nicht richtig in Schwung und wurde in einer f├╝r sie m├Ąssigen Zeit von 22,55 Sekunden gestoppt.

Den Sieg holte sich Shericka Jackson. Die Frau aus Jamaika gewann bei einem R├╝ckenwind von 0,6 m/s in 21,45 Sekunden. Einzig Florence Griffith-Joyner war 1988 schneller gewesen (21,34).

„Die Zeit und der Rang h├Âren sich nicht so gut an. In Erinnerung wird die Teilnahme am WM-Final bleiben“, sagte Mujinga Kambundji, die f├╝r den Einzug in den Endlauf zwei Tag zuvor ihren Schweizer Rekord auf 22,05 gesenkt hatte. Seit der WM 2019 in Doha, wo sie in einem ausged├╝nnten Feld Bronze ├╝ber 200 m gewann, verpasste Mujinga Kambundji weder an Olympischen Spielen noch an Weltmeisterschaften einen Final im Sprint. „Das Niveau wird immer h├Âher, die Spitze immer breiter. Es macht mit stolz, dass ich da mithalten kann“, betonte sie. „Platz 5 im Hunderter und der Schweizer Rekord sind meine beiden Highlights der Sprints von Eugene.“

Sofern ihre Kolleginnen im Vorlauf die erhoffte Leistung erbringen, wird Mujinga Kambundji in der Nacht auf Sonntag noch den Final mit der 4×100-m-Staffel laufen.

(text:sda/bild:sda)