1 April 2022

Pilotenverband und Swiss erzielen Durchbruch bei neuem GAV

Der Pilotenverband Aeropers und die Fluggesellschaft Swiss haben sich auf die Eckpunkte eines zuk├╝nftigen Gesamtarbeitsvertrags (GAV) geeinigt. Die Einzelheiten der Einigung sind noch unklar.

Aeropers sprach in einer Mitteilung vom Freitagabend von einem Kompromiss nach einem langwierigen Prozess. Die Pilotinnen und Piloten h├Ątten nun wieder eine solide Basis f├╝r ihre Arbeit.

Die Swiss hatte im vergangenen Fr├╝hling den derzeit g├╝ltigen GAV mit ihren Piloten auf den fr├╝hestm├Âglichen Termin per Ende M├Ąrz 2022 gek├╝ndigt. Im Herbst 2021 wurden die Verhandlungen ├╝ber einen neuen Vertrag aufgenommen.

Hintergrund der GAV-K├╝ndigung waren massive Ertragseinbussen durch die Corona-Pandemie. Aeropers hatte diesen Schritt damals scharf kritisiert. Von einem „traurigen Tiefpunkt der Sozialpartnerschaft“ schrieb der Verband im Februar 2021. Zugleich zeigte er Verst├Ąndnis f├╝r die schwierige Lage der Branche.

Im Juni 2021 hatte die Swiss angek├╝ndigt, die Flotte zu verkleinern und 15 Maschinen stillzulegen – und 550 K├╝ndigungen oder ├änderungsk├╝ndigungen auszusprechen. Pilotinnen und Piloten wurden allerdings keine entlassen: Aeropers und Swiss hatten dagegen eine Reduktion der Pensen aller Piloten vereinbart.

(text:sda/bild:unsplash)